::: Info :::
Denkmal zur erinnerung des Beitritts Polones zur Europäischen Union
Am 3 mai 2004 erfalgte die fährlicwe Enthüllumg des Denkmals, des all elen Beittritt Polens zu des EU reinnert. Es ist euch ein Dank- Symbol für die 10- fährige Zusammenarbeit zwischen der Stadt Kartuzy und Duderstadt.

Das Kultturzentrum „Kaszubski Dwór“
Das Kultturzentrum ist in Jahre 1993 entstanden. Das Kultturzentrumbietet viele Unter haltungs- möglicnkeiten an. Die Kinder und die Jugendliche haben die Möglicnkeit in artistischen Gruppen und Werkstatten teilzunehmen. Im Kultturzentrum befimolet sich die Stadt- und Kreisbibliothek.

Kaschubisches Museum
Kaschubisches Museum in kartuzy wurde duwch franciszek treter, bleiben. Die Aussteltung bestent aus reichen etnographischen Sommlungen von Land wirtschaft, Haushalt, fischerei, Ritus und Volksart. Es enthält ausserdem histerische Andenken sind, wie Landwerke, Haushaltwerschaft.

Nachevangelische Kazimirkirche
Die kazimirkirche ist eines der wichtigsten Sehenswürdikeiten. (Gegenwärtig pfarne des All Kazimir.) Die Kirche ist aus rotem Backstein gebaut, hat einen 50m hdren Turm und ist mit Kupferblech bedeckt. Das Gebäude hat 12 Fester, wo befindet Srich Glassemälobe mit darstellen Aposteln.

Gattes Mutter figur, die Königin Polnischer Korone
Im Park, gegenüber des Gemeindeamtes steht ein Denkmal der Gattes Mutter, Königin Polnischer Korone. Unter dem Denkmal finden die patriotische Feste Statt.

Assessor Bank
An der Chmieleñska Strasse, befindet sich ein Platz der Assessor Bank genarnnt wird. Von hieraus hat man einen wunder schönen Blick auf die Stadt.

Sankt Brunnon Platz
Auf dem Platz befindet sich Kapelle mit der Sankt tfeiligen Brunnon figur, der Patron von Katruzy ist.

Die stifkirche
Die stifkirche aus dem 14 fahrhundert ist das werrollste Denkmal im Region mit dem charakteristischen. Dach in der Form Sotgdeckel ist bis heute architektonische Symbol re Stadt. Der bau dieser Kirche aus Feldsteinen und Ziegelstein begann im jahre 1381. Das wertvollste Kunstwerk der Stiftkirche iist ein Peil des gotschen tlauptaltars, der sich in der Goldenen Kapelle befindet, zuch eine schöne Kirchengestühl aus dem 16. Jahrhundert.
Im Presbyterium befindet sich gebliebene wondelverkkeidung mit reicher Vergddung. Die Wonde der Kirche schmücken Gemälde u.a. mit szemen: „Mernias Himmelfahrt“ „kreuzigungasszene“

¦wiêtope³ek Tlain, Pfilosophenallee Schwaninsel
Im der Nähe von der ehemaligen Klosternanlage liegt der ¦wiêtope³ek- Tlain. Ein Teil davon ist die Allee der Philosophen. Es ist ein gern von den Einwohnern besuchter Ort. Die philosophen- Allee führt zur malerischen schwamnsel, wo es haüfig Fest gefeiert werden. Angelausstatlung, Musikinstrumente, Volksspielzeuge, Töpferei, Sticker, Kaschubischr Alphabet- „Kaschubische Noten“ und anobre herrliche Dinge.

Die Regionale Lieder und Tanzgruppe „Kaszuby”
„Kaszuby“ propagieren Kaschubische sitten auf verschiedenen Veranstaltungen, Akademien im ganzen Polen und im Ausland. Die Gruppe wunde schon fast im alle groβe Städte Polens eingeladen.

Sport
In Kartuzy funktioniert eine Menge von Sportrereinen z.B. Gemeindsportrerein „Cartusia“, „KSS SOKÓ£“, „KSS ORMUZD“ „UKS MAT“, „UKS GRYF“, „UKS TROPS“ und viele andere.

Touristik und erholung
Der kaschubische region hat viele Vorteile, unter anderem, schöne Zandschaft, Architektur und Kunst. Zum Reintum der Kaschuben gehören viele seen welche Nasserwege bilden und sich besonders gut für Wassersport eignen auch für Fischer ist es ein Paradies. Einer der berühmtesten Wasserwegen ist „Kó³ko Raduñskie“.
Autorzy:
Karolina, Monika, Marcin, Patryk



83-300 Kartuzy
woj. pomorskie
Polska wersja jêzykowa

English language version